Gedanken

2018 – mein Jahr der Ernährung

Ich habe gerade etwas in meinem Archiv geschmökert und ich schreibe jetzt tatsächlich schon zum dritten Mal einen Beitrag zum Jahresende bzw. Jahresanfang!

*Letztes Jahr* habe ich mir ziemlich viel vorgenommen und wie erwartet hat einiges geklappt und einiges eben nicht. Grundsätzlich bin ich richtig glücklich, wenn ich an das letzte Jahr denke – denn ein sehr wertvolles Jahr mit richtig viel Qualitätszeit mit unseren Kindern liegt hinter uns. Und so wie wir das heurige Jahr heute beenden, werden wir es morgen wieder beginnen – nämlich mit ganz viel Familienzeit und unendlich viel bedingungsloser Liebe füreinander!

Im kommenden Jahr hab ich allerdings wieder einige Pläne, ganz persönliche Pläne. So möchte ich bis zum Ende des Jahres meine Ausbildung zur Dipl. Ernährungstrainerin abgeschlossen haben. Ein großes Ziel, das mir allerdings sehr am Herzen liegt. Ich werde nicht mit aller Kraft daran festhalten, denn die Familie kommt für immer an erster Stelle – ich werde also sehen, was das Jahr diesbezüglich bringt und mein Bestes geben, meine Ziele zu erreichen, ohne dass die Kinder, mein Mann oder ich zu kurz kommen. Natürlich möchte ich wieder viel kochen und dabei ganz viel Neues ausprobieren. Ich freue mich auf alle Fälle auch schon auf das Schreiben meiner Diplomarbeit und die Praxisstunden mit ganz vielen lieben Menschen.

Was den Blog betrifft bin ich etwas hin- und hergerissen. Beim Umzug des Blogs konnte ich leider viele meiner Leser nicht mitnehmen, was sich deutlich an den Besucherzahlen nieder geschlagen hat. Klar hat mich das nicht besonders motiviert, auch wenn ich damit doch eigentlich gerechnet habe. Es war aber für mich persönlich aber trotzdem die richtige Entscheidung, denn ich mag den neuen Blog richtig gerne. Gesamt, also beide Blogs zusammen, hatte ich wie im letzten Jahr wieder knapp 50.000 Aufrufe von 20.000 Besuchern. Der erfolgreichste Beitrag (die *Downloads* mal ausgenommen) war der *FlyLady* Beitrag, der gute 3000mal aufgerufen wurde. Da der Blog zu meinem persönlichen Familientagebuch geworden ist, werde ich auf alle Fälle weiter schreiben und euch durch unseren Alltag mitnehmen. Das Thema Ernährung wird auch einen größeren Stellenwert bekommen. Ich möchte mich aber selbst etwas überraschen lassen, wie viel ich zum Bloggen komme – ich freue mich auf alle Fälle, wenn ihr mich weiter begleitet.

Und so belasse ich es heute mit diesen Zeilen, wünsche euch allen einen guten Rutsch in das neue Jahr und freue mich weiterhin, wenn ihr immer mal wieder hier bei mir und meiner Familie vorbei schaut.

Abschließend möchte ich euch gerne noch meinen Beitrag zum *Jahresbeginn 2016* verlinken, denn viel zu oft vergesse ich darauf, obwohl es soo unendlich wichtig ist..

Euch allen einen guten Start im Jahr 2018, achtet auf euch und eure Liebsten und nehmt euch Zeit für die Dinge, die euch wichtig sind!


Folgt uns auch auf *Facebook*, *Instagram* und *Pinterest*!

Advertisements