Gedanken

Was in MEINEM Leben wichtig ist!

Die letzten Monate waren für mich sehr chaotisch – vor allem gedanklich! Es haben sich soo viele Möglichkeiten ergeben und ich wollte alles auf einmal.. Klar, das ist natürlich nicht möglich und es dauerte jetzt einige Wochen, bis ich alles sortiert und erkannt habe, was momentan in meinem Leben wichtig ist und so Priorität bekommt!

Im Februar habe ich *FlyLady* entdeckt – ein super mega tolles System für mehr Ordnung im Haushalt! Seitdem ist es bei uns daheim deutlich ordentlicher und sauberer, so dass ziemlich oft (natürlich nicht immer) ganz spontan Besuch kommen kann, ohne dass es mir unangenehm ist. Aber natürlich nimmt das im Alltag mit den Kindern auch ziemlich viel Raum ein und braucht Zeit.

Anfang März habe ich mich für die Ausbildung zur Ernährungstrainerin erkundigt, da ich das irgendwann mal machen wollte.. Tja, was soll ich sagen.. Ich hab ein echt gutes Angebot bekommen und gleich richtig motiviert gestartet. Jeden Abend habe ich zielstrebig gelernt und ich bin nach wie vor überzeugt, dass dieser Weg der richtige für mich ist. Allerdings hatte das zur Konsequenz, dass ich zunehmend genervt wurde, wenn die Kinder nicht zu einer für mich vernünftigen Zeit im Bett waren oder eben nachts schlecht geschlafen haben..

Etwas später kam ich durch einige tolle Zufälle zu *Ringana* und wurde kurzentschlossen Ringana-Frischepartnerin! Es passt einfach perfekt zur Arbeit als Ernährungstrainerin und zu mir und deshalb dachte ich mir, warum noch warten?! Natürlich ist es aber auch sehr zeitaufwendig, sich in einem neuen Unternehmen einzufinden…

Seit Anfang Juli lebe ich *vegan*. Diese Umstellung war zwar für mich einfacher als gedacht, allerdings bin ich noch immer dabei, mir das nötige Wissen für eine ausgewogene, vegane Ernährungsweise anzueignen und auch auszuprobieren.

Ihr merkt wahrscheinlich schon, worauf das alles hinausläuft – (viel) weniger Zeit für die Kinder, keine Zeit mehr für den Blog oder für Spielvorbereitungen, etc. für die Kinder… Und so wankte ich die letzten Wochen zwischen all diesen wahnsinnig tollen Ereignissen und alles schaffen zu wollen, herum. Unser Alltag wurde chaotischer und irgenwie unzufriedenstellender für die gesamte Familie.. Vor allem unser Tiger ist unglaublich sensibel und nahm meine gestresstere Stimmung, mein „nicht bei der Sache sein“ und die weniger vorhandene Zeit ganz intensiv auf und servierte sie mir mit seinen Möglichkeiten auf dem Servierteller.

Vor 4 Wochen war ich krank, vor 2 Wochen dann nochmal gemeinsam mit den Kindern.. Ich habe im letzten Monat daher sehr viel intensive Qualitätszeit mit den Kindern verbracht. Teilweise hab ich abends noch Haushalt gemacht um die Tage wirklich mit ihnen verbringen zu können. Und es ist unglaublich, wie entspannt unsere Tage waren und vor allem unser Tiger. Wir hatten so unendlich viel Spaß und alles war so unkompliziert, so schön, so ausgeglichen! Ich hab dieses Monat unendlich genossen und es hat mir einfach gezeigt, was in meinem Leben wichtig ist, ich fühlte mich gedanklich so frei. Und so habe ich für mich die Entscheidung getroffen, dass alles andere warten kann – ich kann meine Ausbildung ein Jahr später beenden, aber niemand kann mir das Jahr wiedergeben, wenn ich es gefühlt mit meinen Kindern verpasse. Der Tiger kommt kommendes Jahr in den Kindergarten und die Zeit vergeht so rasend schnell und dann habe ich auch wieder Zeit für meine persönlichen Ziele. Doch jetzt möchte ich meine Priorität wieder ganz klar auf die Zeit mit den Kindern und unseren wunderschönen Alltag legen und dabei auch gedanklich 100% in der Gegenwart sein.

Vor einiger Zeit hatte ich mit einer guten Freundin ein Gespräch, bei dem es darum ging, dass man die Zeit mit den Kindern nicht festhalten kann. Irgendwann sagte sie zu mir, dass ich aber durch den Blog die Zeit etwas eingefangen und eine tolle Erinnerung hätte. Und sie hat absolut recht! Wie ihr sicher gemerkt hat, gibt es jetzt wieder mehr Beiträge von unserer gemeinsamen Zeit und das möchte ich auch so beibehalten.

An dieser Stelle möchte ich noch ganz klar sagen, dass ich meine persönlichen Gedanken nieder geschrieben habe und das ausschließlich MEINE Prioritätensetzung ist, die sich im Moment für MICH so richtig anfühlt. Wir sind finanziell in der glücklichen Lage, dass wir es uns leisten können, dass ich noch bei unseren Kindern zu Hause bleibe und wir sind bereit, dadurch auf einiges zu verzichten (Auto, Urlaube,..). Ich habe einen wundervollen Mann, der voll und ganz hinter meiner Entscheidung steht. Jede Familie hat einen anderen Weg für sich und jeder Weg hat verschiedene Abzweigungen und Wendungen.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Was in MEINEM Leben wichtig ist!

  1. Liebe Ricarda!
    Danke für den tollen Text! Auch wenn es nicht immer leicht ist mit den Zwergen, die Zeit kommt wirklich nicht zurück und der Rest kann warten. Genau das habe ich mir in letzter Zeit vermehrt bewusst gemacht.
    Sonnige Grüße,
    Gertraud

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s