-> 3 Jahre · 10 - 12 Monate · Ausflüge

Ausflug in den Tierpark

Grundsätzlich machten wir im letzten Jahr sehr wenig Ausflüge zu dritt. Im ersten Halbjahr unserer Biene fand ich es noch einfacher, da sie die Zeit in der Trage verschlafen hat und ich sie auch darin stillen konnte. Seit sie mobil ist, finde ich es immer etwas gefinkelt, unterwegs beiden Kindern gerecht zu werden. Ich persönlich finde Ausflüge mit zwei Kindern definitiv anstrengender als noch mit einem – wie gerne hätte ich oft mehr Zeit, ein Kind intensiv zu beobachten.. Gleichzeitig muss ich aber immer darauf achten, dass dabei nicht das andere Kind verloren geht.. Unsere Ausflüge halte ich auch jetzt, wo unsere Biene schon etwas älter ist, eher kurz – denn ich brauche zufriedene, ausgeruhte, satte und damit kooperationsbereite Kinder für einen halbwegs entspannten Ausflug. Ausflüge mit zwei Kindern erfordern für mich auch ein höheres Maß an Planung, denn man braucht doch einiges mit und es sollte nach Möglichkeit nichts vergessen werden – dabei sollte aber die Größe des Gepäckes eher gering bleiben, da ich ja auch kein Packesel sein möchte *haha* Also alles nicht so einfach – aber wenn wir dann mal unterwegs sind, ist es doch meistens richtig toll. Außerdem genießen die Kinder natürlich meine ausschließliche Aufmerksamkeit, denn ich habe nicht die Zeit, dass ich nebenbei aufs Handy schau oder mich eben ablenken lasse.

Letzte Woche war ich mit den beiden Kindern im Tierpark – auf Wunsch des Tiger, denn mittlerweile ist auch der Tiger sehr tierbegeistert und unsere Biene sowieso! Ich nehme euch jetzt einfach mit ein paar Fotos mit auf unseren Ausflug.

Unsere Biene ist am liebsten selbst unterwegs – und wie sie unterwegs ist! Im Wagerl sitzen mochte sie noch nie, mittlerweile lässt sie sich aber auch nicht mehr besonders gerne tragen…
Unser Tiger schaute sehr interessiert den Flamingos und Affen zu. Da unsere Biene aber immer nur kurz schauen und dann weiter laufen wollte, wurde der Tiger leider öfter in seinen Beobachtungen gestört…

Als ich dann merkte, dass es genug ist für die Kinder, habe ich mir für den Weg zurück etwas ganz besonderes aufgehoben – EIS!! So blieben beide Kinder sitzen und ich ging zügig mit ihnen Richtung Ausgang.
Übrigens – meine Hochachtung an alle Mamas, die es beim 2. Kind noch schaffen es im 1. Lebensjahr zuckerfrei zu ernähren! Das wäre bei unserer Biene undenkbar – unser Tiger liebt es, sie bei seinem Eis schlecken zu lassen und sie fordert es mittlerweile lautstark ein – ein Alternative wird kaum mehr akzeptiert *haha*

Unser Tiger hat gleich am Abend dann gefragt, wann wir endlich wieder in den Tierpark gehen. Er freut sich schon sehr und ich ehrlich gesagt auch!