Rezepte · Süßes

Crumble (glutenfrei)

Heute stelle ich euch ein super leckeres Rezept vor. Eigentlich ist Crumble eine Nachspeise, doch wir haben es heute gleich zum Frühstück gemacht. Als Abendessen mit den Kindern kann ich es mir auch sehr gut vorstellen. Es ist sehr variabel und schmeckt daher jedesmal etwas anders. Das heutige Grundrezept ist vegan und durch die ausgewählten Mehle auch glutenfrei – also bestens für viele Allergiker geeignet!

Zutaten

  • 70g Reismehl
  • 30g Apfelmehl
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 20g Kokosblütenzucker
  • ca. 40g Rapsöl
  • Kirschen

Mehle, Mandeln und Zucker vermengen und mit dem Öl vermischen, bis eine bröselige Masse entsteht. Diese Masse während der weiteren Vorbereitungen kalt stellen. Die Kirschen waschen und entkernen und in eine ofenfeste Form legen, der Boden sollte schön bedeckt sein. Anschließend die Kirschen mit der bröseligen Masse etwa 2 cm dick bedecken. Im Ofen bei 180°C etwa 20 Minuten backen lassen.

Die Menge reicht als Nachtisch für etwa 4 Personen. Crumbles schmecken warm und kalt.

Variationen
Bei den Mehlen kann natürlich nach Belieben variiert werden (Kamutmehl, Einkornmehl, Kastanienmehl,…) und auch der Zucker kann kann ausgetauscht (Rohrzucker, Birkenzucker,..) oder auch weggelassen werden. Beim Obst stehen unzählige Möglichkeiten zur Verfügung (Erdbeeren, Heidlbeeren, Äpfel, Birnen,…).

Das Crumble schmeckt auch sehr gut, wenn man statt frisches Obst einfach Marmelade in die Form gibt – dann kann man den Zucker bei der bröseligen Masse weg lassen.

Inspiration

  • Backen ohne Milch und Ei – Vegane Desserts
    von Marie Laforét

Ich wünsche euch nun viel Spaß beim Aus- und Herumprobieren und falls ihr eine besonders leckere Kombination gefunden habt – lasst es mich wissen!