Gebäck · Rezepte

Rezept: Vollkorn-Gebäck

Schon seit einiger Zeit backen wir unser gesamtes Gebäck selbst. Heute möchte ich euch gerne unser absolutes Lieblingsgebäckrezept vorstellen. Bekommen habe ich es von einer guten Freundin, die ihr Gebäck ebenfalls immer selbst macht und sie hat mir die Erlaubnis gegeben, das Rezept mit euch zu teilen. Das Rezept eignet sich übrigens auch super zum gemeinsamen Backen mit den Kindern.

Zutaten:

  • 600g Vollkorn-Weizenmehl
  • 400g Vollkorn-Roggen- oder Dinkelmehl
  • 1 Stk. frische Germ bzw. Trockengerm für 1kg Mehl
  • ca. 20g Salz
  • ca. 750ml handwarmes Wasser
  • (optional) Backmalz oder eine Prise Zucker

Die Zutaten miteinander verkneten, anschließend etwa eine halbe Stunde rasten lassen. Weckerl formen, mit Wasser besprühen und 17 Minunten bei 200°C (Heißluft) im Backrohr backen.

Je nach Größe der einzelnen Weckerl werden aus den angegeben Mengen etwa 12-15 Weckerl.

Variationen:
Aus diesen Grundzutaten lassen sich unzählige Variationen zaubern. Statt den angegebenen Mehlsorten können natürlich auch andere (z.B. Kamutmehl) verwendet werden. Es lässt sich auch ein Teil des Mehls durch Nüsse ersetzen bzw. kann man auch einfach ein paar Walnüsse dazu geben. Gewürze (z.B. Anis, Fenchel, Kardamon, etc.) eigenen sich auch sehr gut für Geschmacksvariationen.

Man kann das Gebäck auch wunderbar einfrieren. Dafür die noch warmen Weckerln in die Gefriertruhe geben – das Gebäck friert von außen und schließt so die Feuchtigkeit ein. Beim Aufbacken bleibt die Feuchtigkeit erhalten und die Weckerl schmecken sehr frisch.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Ausprobieren!

Advertisements

3 Kommentare zu „Rezept: Vollkorn-Gebäck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s