31 - 33 Monate · Buchempfehlungen

Eine Welt der unendlichen Möglichkeiten

„Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen, und laufen. Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat.“
–- Helen Hayes —

Am Montag machte ich mit unserem Tiger (und natürlich musste unsere Biene auch mit) einen spannenden Ausflug in die Bücherei – auch die Tigeroma kam ganz spontan mit, da sie gleich neben der Bücherei wohnt *hihi*. Den ganzen Tag über war unser Tiger deshalb sehr aufgeregt und freute sich schon sehr auf den Bücherei-Besuch.

Dort angekommen war unser Tiger gleich mitten im Geschehen. Während ich ihn noch anmeldete, suchte er sich mit Hilfe der Tigeroma schon die ersten Bücher aus und begutachtete sie freudig auf den dafür vorgesehenen Hockern. Nachdem ich endlich mit der Anmeldung fertig war, suchte ich mit dem Tiger dann Bücher aus, die wir auch mit nach Hause nehmen wollten. Gar nicht so einfach bei der Menge an Büchern!!

2017-01-04_01
Da die Bücherei erst um 16 Uhr öffnete, war unser Tiger auch schon etwas müde und wurde durch die Überforderung der Vielfalt schnell etwas übergedreht.. Wir suchten uns also schnell 4 Bücher aus. Da wir das erste Mal dort waren, bekam unser Tiger für seine Bücher einen Rucksack geschenkt. Richtig stolz trug er seine Bücher in dem neuen Rucksack nach Hause. Die letzten beiden Tage haben wir ausschließlich die neuen Bücher gelesen und auch abends zum Einschlafen wollte er kein anderes.

2017-01-04_02
Zukünftig wollen wir alle 2 Wochen am Sonntag in die Bücherei, da öffnet sie nämlich bereits um 10 Uhr – während der Woche ist uns 16 Uhr einfach schon zu spät und ich bin auch nicht gerne im Dunkeln mit den Kindern zu Fuß unterwegs. Ich freue mich schon sehr auf den kommenden Bücherei Besuch und die vielen tollen Bücher, die wir in Zukunft lesen werden.

In unserer Bücherei gibt es neben Bücher auch eine große Auswahl an Hörspiele, Filme und Gesellschaftsspiele – da werde ich demnächst bei einem unserer Besuche einmal schmökern müssen!

Noch kurz ergänzend..

Studien zufolge steigern Eltern beim Vorlesen die Bildungschancen ihrer Kinder und legen den Grundstock für einen erfolgreichen Lese-Werdegang. Außerdem lernen Kinder dabei neue Wörter und ihre Fantasie wird angeregt. Studien zeigen ebenfalls, dass soziale und emotionale Kompetenzen durch das Lesen gefördert werden, denn Kinder lernen dabei auch, sich in andere hineinzuversetzen und Empathie.

Vorlesezeit finde ich persönlich auch ganz wichtig für unsere Kinder, denn es ist eine ganz besondere Qualitätszeit, in der es ausschließlich um das Miteinander geht. Ich genieße unsere Lesezeit immer sehr, wir bauen auch mehrmals täglich immer wieder einige Minuten zum Lesen ein und abends gibt es kein Schlafen ohne zumindest eine kurze Geschichte gelesen zu haben – meistens lesen wir aber relativ lange!