Garten- & Balkonleben

Der Juni in unserem Garten!

Die letzten Erzählungen unseres Gartens sind ja jetzt schon gut einen Monat her, deshalb möchte ich euch heute sehr gerne wieder einmal mit in unseren Garten nehmen und euch vom letzten Monat berichten. Hauptsächlich werde ich euch aber (viiiele!) Bilder zeigen, denn davon gibt es wirklich reichlich *hihi*.

2016-06-26_01
Der Juni begann schon spannend, wegen dem Hochwasser – aber es ist sich alles gut ausgegangen!

Unser Zaun
Der Zaun zum Fluss hin ist fertig! Und ich kann euch gar nicht sagen, wie froh ich darüber bin, denn es war wirklich gefährlich für den Tiger und man konnte ihn keinen Augenblick aus den Augen lassen. Entlang des Zauns haben wir die „U-förmigen“ Betonblöcke, die unsere Vorbesitzer bereits hatten, aufgestellt. Die werde ich mit Erde befüllen und anschließend dürfen unsere Tomaten dort einziehen. Auch das Tor beim Eingang ist fertig und schon das erste Mal kaputt – wir wissen allerdings nicht, wie das passieren konnte…

2016-06-26_02
Da unser alter Rasenmäher den Geist aufgegeben hat, darf ich euch stolz unseren neuen zeigen – und wie der mähen kann *haha*
2016-06-26_03
Der Tigerpapa in Aktion!
2016-06-26_04
Unser Tiger ist immer beschäftigt…
2016-06-26_05
…oder hilft beim Zaunbau mit.
2016-06-26_06
Ich übe mich fleißig als Grillmeister!

2016-06-26_07

2016-06-26_12
Der fertige Zaun mit dem zukünftigen zu Hause unserer Tomaten.
2016-06-26_13
Rasten im Zelt mit dem neuen Laufrad-Buch

Tiger-Bereiche
Das Planschbecken konnten wir dieses Monat dreimal aufstellen, allerdings hat es noch immer nicht seinen endgültigen Platz erreicht. Den Bereich räumen wir gerade frei und werden ihn noch mit Matten auslegen, damit unser Tiger ein gemütliches Badeeck hat. Die Sandkiste mit Sandhaus haben wir letzte Woche fertig aufgebaut und unser Tiger ist stundenlang mit Sandspielen beschäftigt! Seine neue Rutsche liegt schon hinter der Hütte, die wollen wir auch in den kommenden Tagen dann aufbauen.

2016-06-26_08
Bereich für das Planschbecken – noch in Arbeit…
2016-06-26_09
Meine zwei Männer beim fleißigen Arbeiten!
2016-06-26_10
Einige Stunden später war das Spielhaus mit Sandkiste fertig…
2016-06-26_11
…und der Tiger die kommenden Stunden beschäftigt!

Unser Gemüsegarten
Das größte Sorgenkind dieses Monat war unser Gemüsegarten.. Davon abgesehen, dass es kaum Sonne und viel Regen gab und nichts so richtig wachsen wollten, haben sich die Schnecken großzügig bedient und Mitte Monat war unser Gemüsebeet im Prinzip leer.. Nicht mal vor den Zwiebelpflanzen machten die Schnecken halt und auch die Kartoffelpflanzen wurde angefressen – diese sind allerdings so schon so groß, dass das die einzige Überlebenden im Garten sind.

Da ich sehr demotiviert und zerknirscht war, habe ich bei Michael und Hannah (fahrtrichtungeden.wordpress.com) um Rat gefragt und viele gute Tipps und Zuspruch erhalten – vielen, vielen Dank dafür! Auf diesem Wegen möchte ich euch gerne auch sagen, wie leid es mir tut, dass das Unwetter einen so großen Schaden bei euch angerichtet hat und euch viel Kraft, Energie und Motivation für den Wiederaufbau schicken!

Motiviert machte ich mich also nochmal an die Sache – dieses Mal mit unbehandelter Schafwolle gegen die Schnecken im Gepäck *hehe*. Als erstes habe ich unsere kleinen Erdbeerpflänzchen vom Gewächshaus in den Garten gesetzt, Schafwolle rundherum gelegt und mit Drähten etwas fixiert – bis jetzt sind noch alle Blätter komplett ohne Schneckenspuren! Nun wagte ich mich auch wieder an unser Gemüsebeet. Ein Teil wurde neu umgestochen und mit Hornspäne gedüngt. Anschließend habe ich Karotten und Radieschen gesät und das ganze wieder mit Schafswolle eingezäunt. Bereits einige Tage später sieht man jetzt süße, kleine Radieschenkeimlinge. Weiters habe ich nochmal einige Samen zu Hause vorgezogen und diese schon wieder teilweise (Zucchini und Gurken) in den Garten gesetzt – gedüngt und mit Schafwolle herum. Einige (Brokkoli, Kürbis, Kohlrabi) sind jetzt noch zu Hause, da möchte ich noch warten, bis sie etwas größer sind.

Bei unserem Baumarkt habe ich auch einen relativ günstig einen Schneckenzaun aus Kunststoff entdeckt – den haben wir gleich gekauft und wollen ihn demnächst dann rund um den Garten installieren. Ich bin gespannt, ob all diese Maßnahmen nun gegen unsere Schnecken helfen – es passt für mich einfach nicht zusammen, wenn ich unserem Tiger die Achtung vor der Natur vorleben möchte und dann in unserem Garten mit Gift arbeite! Also wir lassen uns überraschen und hoffen so ganz nebenbei auch noch auf etwas mehr Sonnenschein!

2016-06-26_14
Unser neu angelegtes Erdbeerbeet (17.6)
2016-06-26_15
Unser Tiger ist stundenlang mit dem Abzwicken des ausgewachsenen Petersils beschäftigt!
2016-06-26_16
Er ist ganz fasziniert von Schnecken und beobachtet sie auch öfter sehr lange..
2016-06-26_17
Hier erwischen wir die Schnecken in Aktion… Doch bei der Schafwolle war Stop und sie drehte unverrichteter Dinge wieder um!
2016-06-26_18
Die Kartoffeln blühen und erste Radieschen-Keimlinge wachsen (25.6)
2016-06-26_19
Links befindet sich das Zucchini/Gurken-Beet, in der Mitte der Petersil vom Tiger (*haha*), rechts unser Karotten/Radieschen-Beet (26.6)

Unser Naschgarten
Wir haben auf unsere zwei Gärten aufgeteilt unzählige Sträucher und Pflanzen mit Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Stachelbeeren und weiße und schwarze Ribisel. Die Erdbeeren werden schon das ganz Monat brav von unserem Tiger abgeerntet und natürlich gleich verspeist. Himbeeren haben wir dann diese Woche gepflückt und zu Hause eine leckere Himbeermilch genossen. Ribisel und Stachelbeeren sind auch schon sehr reif – das wird unsere Aufgabe für diese Woche werden! Daraus werden wir dann Saft und Marmelade zaubern. Am meisten freue ich mich aber schon auf die Brombeeren *hihi* – die werden allerdings sicher noch gut einen Monat brauchen… Aber ich bin richtig froh, dass nicht alles gleichzeitig reif wird, denn sonst würde ich mit dem Pflücken und Verarbeiten gar nicht mehr hinterherkommen!

2016-06-26_20
Unser Tiger beim Erdbeeren-Naschen *hihi*
2016-06-26_23
links Stachelbeeren, rechts Brombeeren
2016-06-26_22
schwarze und weiße Ribisel
2016-06-26_21
Und Himbeeren!

Trotz viel Regen und herben Rückschlägen im Gemüsegarten war das Monat echt toll und ich freue mich schon auf den Juli mit hoffentlich mehr Sonnentage *hihi*.

Verlinkt bei den Naturkindern!