22 - 24 Monate · Garten- & Balkonleben

1. Garten-Update: Erste Erfahrungen sammeln

Jeden Freitag möchte ich euch gerne ein kurzes Garten-Update geben – was wir gemacht haben, wie es gelaufen ist, etc. Dabei soll aber die gemeinsame Arbeit mit dem Tiger im Vordergrund stehen – ich verschone euch daher mit (vielen) Gartendetails. Diese Woche haben wir mit der Gartenarbeit begonnen und so darf ich euch gleich heute einiges erzählen.

Am Montag haben also wir mit der ersten Gartenarbeit begonnen und top-motiviert die ersten Pflanzen in Saatschalen gesät. Bereits vor Wochen waren wir für unser Vorhaben einkaufen und ich konnte es kaum erwarten, endlich zu starten. Wir kauften viele Samen (entschieden wurde nach den Bildchen..), so kleine, grüne Mini-Gewächshäuser und ein großes Gewächshaus für den Balkon, wo die Pflanzen dann einziehen sollten, sobald es die Temperaturen erlauben bzw. sobald es aufgebaut ist *hihi*.

2016-03-11_01
So viel wie irgendwie geht, möchte ich ja gerne mit dem Tiger gemeinsam machen und so haben wir die Samen gemeinsam gepflanzt. Zuerst musste alles bewässert werden und unser Tiger war sehr motiviert beim Besprühen dieser Quelltöpfe und wir beobachteten, wie sie langsam größer wurde – faszinierend, was es nicht alles so gibt! Anschließend konnte gesät werden. Ich habe Samen in meine Hand gegeben und der Tiger durfte sie in die Erde setzen. Ich bin mir daher nicht sicher, ob in jedem Loch ein Samen ist bzw. ob überhaupt etwas wachsen kann, wenn (viel) zu viele Samen in einem Loch sind – wir lassen uns einfach überraschen!

2016-03-11_02
Ich finde es wichtig, dass unser Tiger bei der gesamten Arbeit dabei ist und auch so viel wir möglich selbst machen darf – es lehrt ihn die Achtung vor der Natur und zeigt ihm gleichzeitig die Wunder, die die Natur für uns zu bieten hat. Gleichzeitig soll er auch lernen, dass unsere Lebensmittel nicht einfach im Regal im Supermarkt zu kaufen sind, er soll auch sehen, was dahintersteckt und auch die Arbeit dahinter zu schätzen lernen. Unabhängig davon, dass er von sich aus unbedingt mithelfen will, hat die Gartenarbeit noch andere wichtig Vorzüge für Kinder – angefangen von den fein-motorischen Übungen beim Pflanzen und Gießen bis hin zur Vorsicht im Umgang mit den Pflanzen. Das tägliche Besprühen der Pflanzen gehört ebenfalls zu seinen Aufgaben und er ist immer ganz enttäuscht, wenn wir fertig sind.

Bis jetzt haben wir Tomaten, Kohlrabi, Brokkoli, Gurken, Zucchini und Paprika angesät.

2016-03-11_03
Da wir unser erstes Gartenjahr beginnen, bin auch ich schon sehr gespannt und freue mich schon sehr auf alles, was ich noch lernen werde! Bereits heute hab ich schon was richtig Tolles entdeckt – selbstgemachte Saatschalen! Nächstes Jahr werde ich keinesfalls mehr diese fertigen Pads kaufen, sondern unsere Saatschalen auch selbst machen. Sabrina vom Blog „Schöner Leben, schöner Garten“ hat welche aus Klopapierrollen gemacht (*klick*) und Michael und Hannah haben auf ihrem Blog „fahrtrichtung eden“ welche aus Zeitungspapier gebastelt (*klick*). Kommendes Jahr ist unser Tiger dann auch schon größer und kann diese Saatschalen vielleicht schon selbst basteln – motiviert wäre er bestimmt!

Bereits heute können wir schon erste, kleine Kohlrabi – Pflänzchen erkennen! Und wenn das Wetter weiterhin so schön bleibt, können die ersten Pflanzen bereits unser neues Balkon-Gewächshaus beziehen (falls wir das Wochenende den Aufbau schaffen *hihi*).

2016-03-11_04
Am Donnerstag haben wir bei schönstem Wetter mit der Arbeit im Garten begonnen – das meiste Feld haben wir umgestochen und es gibt nun einen groben Plan, wo was hinsoll. Unser Tiger hat gestern das erste Mal damit begonnen, sich selbst mit der Natur zu beschäftigen! Anfangs half er mit und machte erste Erfahrungen mit Rechen und Schaufel. Anschließend fing er an, Schneckenhäuser in der Erde zu suchen, in eine Reihe zu legen, ineinander zu stecken,.. Er suchte sich unterschiedliche Stöcke und steckte sie in die Erde und fand Gefallen an dem einen oder anderen Stein. Von dem Tag gibt es aber leider keine Fotos…

2016-03-11_05
So haben wir gestern den Garten verlassen. Angebaut wird in Reihen – die umgestochenen Reihen werden heuer bepflanzt, die bepflanzten Reihen vom letzten Jahr sind heuer Gehwege. Um die Bodenkultur aufrecht zu erhalten, habe ich alles Grün vom letzten Jahr stehen gelassen, das zersetzt sich dann durch das ständige Begehen automatisch.

2016-03-11_06
Heute haben wir noch den restlichen Garten umgestochen, da war der Tiger mit Rechen und Schaufel noch motiviert dabei. Anschließend haben wir die ersten Samen gesät.

2016-03-11_07
Der Tiger und ich sind dabei ziemlich aneinander geraten, doch davon erzähle ich euch in einem extra Beitrag – das bedarf einer längeren Ausführung, die im Garten-Update nichts zu suchen hat. Auf alle Fälle kann ich euch nach dem heutigen Vormittag stolz (wenn auch nicht ganz glücklich wegen dem Streit) das fertig umgestochene Feld und die ersten Schildchen in unserem Garten präsentieren!

2016-03-11_08
Wir haben diese Woche schon viel geschafft und ich freue mich schon auf die kommende Woche, in der der Tiger und ich wieder fleißig am Balkon und Garten arbeiten werden!

Verlinkt bei den Naturkindern!